Kinderkonzert

Infektionsschutzmaßnahmen

16.03.2021

Kinderkonzert "Die goldene Gans" auf 2022 verschoben

Vor dem Hintergrund der Infektionsschutzmaßnahmen wird das Kinderkonzert "Die goldene Gans" der Franz-Grothe-Schule auf 2022 verschoben. Die Aufführung sollte in diesem Jahr der Startschuss zur engen Zusammenarbeit unterschiedlicher kultureller Einrichtungen der Stadt Weiden werden. Wie bereits im vergangenen Jahr wird die Jugendkunstschule Kulturwerkstatt Kalmreuth und Kunstbau Weiden unter der Leitung von Irene Fritz wieder die Gestaltung des Bühnenbildes übernehmen. Heiner Balk, Vorsitzender des Mundarttheaters "D´Lustigen Konrader", die in den letzten Jahren u. a. mit "Aladin und die Wunderlampe" Erfolge feierten, wurde als zweiter Regisseur mit ins Boot geholt.

Zusammen mit dem Team der Musikschule um Cornelia Kick, Stefan Volk, Christian Kick und dem Leiter des Weidener Sinfonieorchesters Dieter Müller wäre wieder eine wunderbare Veranstaltung zu erwarten gewesen. Die anhaltende Pandemie macht jedoch auch der musikalischen Märchenstunde einen Strich durch die Rechnung, da Proben aufgrund der Beschränkungen schlicht nicht möglich sind.

Daher haben sich die Akteure nun für eine Verschiebung des Termins auf den gewohnten Zeitraum im Februar nächsten Jahres entschieden. Die Kinderkonzerte haben das Ziel, Neugierde zu wecken und Kinder früh an die Musik heranzuführen. Alle Beteiligten rund um das Schauspielensemble freuen sich dafür schon umso mehr auf einen vollen Saal in der Max-Reger-Halle im Jahr 2022 mit einer spannenden Klangreise in entspannteren Zeiten.

zurück
nach oben scrollen